libhtm_comboxsqltab 61.018 Harissenbucht (Stansstad) - Fürigen, Fürigen, Funiculare
Località, CantoneFürigen, NW
Coord. staz. a valle669.095/203.835 ; 438 m.s.M
Coord. staz. a monte669.390/203.900 ; 638 m.s.M
ClassificazioneNazionale
Sopralluogo11.11.1999 eb
Inventario22.11.2010 pb

GestoreHotel Fürigen AG
FabbricanteBell

Anno di costruzione1924
Prima messa in esercizio1927
Trasformazioni1977; 1998
Impianto smontato
vettura

Situazione

Descrizione dell'impianto

Die Fürigenbahn führt von der Harissenbucht bei Stansstad zu dem hoch über dem Vierwaldstättersee auf einer Hangterrasse stehenden Kurhotel Fürigen. Die Bahn entstand auf Initiative von Paul Odermatt-Mosmann (1879-1970), dem Bauherrn des 1910 eröffneten neuen Hotels. Der umtriebige Hotelier kaufte 1920 die Harissenbucht und errichtete dort eine kleine Badeanlage mit Bade- und Bootshaus. Um den Hotelgästen den Weg zwischen Hotel und Badeanlage zu erleichtern, liess er eine kleine Standseilbahn erbauen, die im Frühjahr 1924 ihren Betrieb aufnahm. Die vorerst als private Erschliessung vorgesehene Standseilbahn wurde schliesslich im Frühjahr 1927 als öffentliche Bahn konzessioniert.
Die eingleisige Anlage mit Abt'scher Weiche wurde vom Ingenieur H.H. Peter, Zürich projektiert. Die Firma Bell & Cie in Kriens lieferte die mechanische und elektrische Ausrüstung. Die recht kurze Linie besitzt zwei Kurven und verläuft durch stark kupiertes, steiles Felsgelände an der Nordwestflanke des Bürgenstocks. Ein Viadukt in Bruchsteinmauerwerk überbrückt oberhalb der Ausweiche eine Felsenschlucht. An zwei weiteren Stellen werden Wege auf Brücken überfahren. Die Endstationen mit Wartehalle und einseitiger Einsteigetreppe präsentieren sich als schmucke, filigrane Holzbauten.
Die beiden seit 1924 kontinuierlich erneuerten gedeckten Plattformwagen haben je ein Fassungsvermögen von 16 bis 20 Personen. Das Wagendach trägt die Stromabnehmer für die Fernsteuerung, Beleuchtung und Signalisierung. Jedes zweiachsige Fahrgestell ist mit einer Handzangenbremse und einer automatischen Schnellschluss-Zangenbremse ausgerüstet. Die von Brown Boveri & Cie, Baden gebaute Fernsteuerung ermöglicht die Steuerung des in der Bergstation untergebrachten Antriebs von einem Wagen aus. Der weitgehend ursprünglich erhaltene Antrieb erhielt 1976/77 einen neuen Motor; gleichzeitig wurden die Steuerung und die Fernüberwachungsanlage ersetzt. Die Betriebs- und Sicherheitsbremse wurden 1998 umgebaut bzw. ergänzt.
Die vorzüglich in die bezaubernde Landschaft eingebettete Bahn ist wie das Hotel Fürigen ein Teil der bedeutenden touristischen Infrastruktur am Vierwaldstättersee. Die Bahn, ehemals ein wichtiger Bestandteil des Hotels, hat 2006 ihren Betrieb eingestellt.


Valutazione complessiva

Die erste Bell-Anlage mit Fernsteuerung nach dem Patent Brown Boveri & Cie gehört zu den steilsten Standseilbahnen der Schweiz. Von einem der beiden gedeckten Plattformwagen kann das Triebwerk gesteuert werden. Die relativ junge, eingleisige Standsteilbahn ist in ihrer Linienführung wie auch in ihren wesentlichen Komponenten – etwa den Streckenbauwerken, den Fahrbetriebsmitteln sowie den aufwändig und dekorativ gestalteten Stationen – original erhalten. Die Fürigenbahn zeugt vom innovativen Geist des Hotelbesitzers Paul Odermatt, der in den 1930er-Jahren zwischen dem Strandbad und dem höher gelegenen Sport- und Spielplatz in der Harrisenbucht auch einen Stehlift erstellen lassen sollte. Die Bahn wurde 2006 stillgelegt.


Valutazione

Concetto
Idea di collegamento (visione)buonozunächst als private Erschliessung zwischen See u. Hotel projektiert, dann als öffentliche Bahn konzessioniert
Tracciato: progettazione, attuazionemolto buonorecht kurze, aber sehr steile, leicht gekurvte Linie, durch die Nordwestflanke des Bürgenstocks auf das Zwischenplateau mit der Siedlung Fürigen führend; stark kupiertes Gelände
Tecnica dell’impianto di trasporto a fune
Costruzione tecnica particolare o tipica, esecuzione, soluzione, materialieccellentetypische eingleisige, relativ junge Standseilbahn mit zwei Wagen im Pendelbetrieb, Abt'scher Weiche u. Bremszangensystem; kompakte Plattformwagen
Importanza dal punto di vista della tecnica degli impianti di trasporto a fune: principio, fabbricanteeccellenteerste Standseilbahn in der Schweiz der Firma Bell mit Fernsteuerung vom Wagen aus
Edilizia e genio civile: costruzioni della linea, edifici
Opere d’ingegneriamolto buonoViadukt über Felsschlucht in Natursteinmauerwerk
Architetturaeccellenteaufwändig gestaltete Stationsarchitektur
Costruzione architettonica particolare o tipica, esecuzione, soluzione, materialieccellentefiligrane Holzkonstruktionen
Importanza a livello di tipologia ediliziaeccellenteintegral erhaltenes Stationsgebäudepaar mit Wartehallen
Autenticità: eredità materiale e ideale
Entità e qualità dei componenti originarimolto buonoin grossen Teilen aus der ursprünglichen Bauzeit erhalten (Linienführung, Kunstbauten, Fahrbetriebsmittel, Hochbauten)
Qualità delle trasformazionimolto buonoAntrieb u. Steuerung in einer ersten Phase (1977/78) ersetzt bzw. ergänzt; Sicherheitsbremsen 1998 ersetzt
Integrità funzionale-nicht mehr in Betrieb
Storia culturale
Persone, imprese, istituzioni buonoinnovativer u. erfinderischer Besitzer des Kurhotels Fürigen P. Odermatt als Projektleiter der Ausführungsarbeiten von Unterbau u. Stationsgebäuden (?)
Economia, turismo, trasporti, militaremolto buonoweitere innovative Komfortanlage in der mehrheitlich auf den Tourismus ausgelegten Landschaft am Vierwaldstättersee
Situazione territoriale
Rispetto del paesaggio, dell’ambiente naturale, del contesto urbanomolto buonogutes Gleichgewicht zwischen technischem Eingriff (Linienführung) u. bezaubernder Landschaft
Infrastruttura
Infrastruttura turistica/d’esercizioeccellenteHotel Fürigen; ursprünglich unmittelbar neben dem Bootshaus des Hotel Fürigen; zeitweilig Stehlift mit Umlaufprinzip nach Idee P. Odermatt, realisiert in den 1939er Jahren von R. Niederbergers Söhne, Dallenwil als Verbindung zwischen dem hoteleigenen Strandbad u. dem auf einem Zwischenniveau gelegenen Sport- und Spielplatz
Rete dei trasportieccellentean der die Harissenbucht umfahrenden, sogenannten kleinen Axenstrasse (Stansstad-Kehrsiten) gelegen

Allegato 1: Dati tecnici

Percorso

Immagini
Scopo dell'impiantoServizio turistico, Servizio pubblico, Servizio privato / servizio d'impresa
Lunghezza inclinata375 m
Dislivello203 m
Pendenza massima; media730 o/oo; 631 o/oo
Scartamento800 mm
Tipo di funicolare2 veicoli con deviatoio (sistema Abt)
SottostrutturaPietrisco, Calcestruzzo, Muratura
Ponti/viadotti, tipo di costruzioneCapriata in metallo
Ponti/viadotti, numero2
Ponte/viadotto il più lungo60 m

Edifici

Nome della stazione a valle; Stazione a valle tipo di costruzioneImmagini1924; Harissenbucht ; Costruzione in legno, Costruzione massiccia (calcestruzzo/muratura)
Nome della stazione a monte; Stazione a monte tipo di costruzioneImmagini1924; Fürigen; Costruzione in legno, Costruzione massiccia (calcestruzzo/muratura)

Funi

Fune traente, diametro23 mm

Trazione

Immagini
Stazione motricenella stazione a monte
Motore, nome del costruttoreImmagini1976; Saurnbau Würtemberg
Argano, tipo; Potenza del motoreMotore trifase con commutatore; 25 kW
Cambio, nome del costruttore1924; Bell
Argano d'emergenza (evacuazione)a gravitazione

Freni

Freno di servizioImmagini1924; Freni a tamburo
Freno di sicurezzaImmagini1998; Freni a tamburo
Freni del carrelloImmagini1924; Freni a morsa sulle rotaie

Attrezzature meccaniche

Apparecchiature elettriche

Comando, nome del costruttore1977; Kündig
Ripetitoreno
Impianto di telesorveglianza, nome del costruttore1977; Kündig
Trasmissione di segnaliPantograph
Modo di regimeControllato nella sala di controllo, Telecomandato dall'agente di scorta
Sistema di telecomunicazioneVideo

Veicoli

Immagini
Numero di veicoli2
Persone per veicolo16
Carichi utili; Veicolo, peso a vuoto1280 kg; 2050 kg
Porte a serraggio automaticono
Carrozzeria, lunghezza; larghezza; altezza2500 mm; 1500 mm; 2000 mm
Carrozzeria, tipoCostruzione in legno, Struttura metallica e rivestimento in legno
Châssis, nome del costruttoreImmagini1924; Bell
Châssis, numero di assi2
Fissazione della fune traenteImmaginiTesta fusa

Performance di trasporto

Velocità di marcia massima; Durata del tragitto1.5 m/s; 5 min.
Capacità di trasporto, persone; trasporto annuale175 pers./h; 26000 pers./an
Personale di servizio1 pers.

Allegato 2: Riferimenti

Bundesinventare
-BLNObjekt-Nr.: 1606 Vierwaldstättersee mit Kernwald, Bürgenstock, Rigi
Archive
-StaNW
Quellen
-Anonymus: Fürigenbahn. Die erste Standseilbahn der Schweiz mit Fernsteuerung fährt von der Harissenbucht (Stansstad) nach Fürigen. Kurzbeschreibung, Typoskript, 2007
Literatur
-Peter, H.H.: Elektr. Kleinseilbahn Harissenbucht-Fürigen, in: Schweizerische Bauzeitung SBZ, vol. 85/86 (1925), p. 45-49
- Die Schwebebahn für Badegäste im Strandbad Fürigen, in: Schweizerische Bauzeitung SBZ, vol. 115/116 (1940), p. 23
-Gabathuler, Jakob: Entwicklung und Ökonomik der Schlittenseilbahnen, Skilifts und Sesselbahnen, Dissertation, Bern: Stämpfli & Cie, 1947, insbesondere das Kapitel Die Paternoster-Schwebebahn in Fürigen, p. 43-44
-Brodmann, Romeo: Der Urknall für die Zukunft: Hotel Fürigen am Bürgenstock, in: Salz & Pfeffer, 5/99, p. 64-66
-Just, Marcel: „Eine Ideal-Anlage“ - Hotel Fürigen am Vierwaldstättersee, in: Kunst + Architektur, Nr. 2/2011, p. 68-77
e-docs
-http://www.bahn-bus-ch.de/bahnen/fueb/index.html  
-http://www.hotel-fuerigen.ch/FBahn.htm  
-http://www.funimag.com/suisse/furigen01.htm  
-Fürigen. Hotel-Restaurants-Kongresszentrum, CD-ROM, Bel Vox 2001

Allegato 3: Anno di costruzione dei componenti

Grafico degli anni

Allegato 4: Relazioni

FabbricanteBellBell
Impianto prossimo61.006StBKehrsiten - Bürgenstock, Bürgenstock

Allegato 5: Una selezione di immagini

19991111_eb_002.jpg 19991111_eb_003.jpg 19991111_eb_001.jpg
19991111_eb_004.jpg 19991111_eb_010.jpg 19991111_eb_011.jpg
19991111_eb_007.jpg 19991111_eb_006.jpg 19991111_eb_008.jpg
19991111_eb_009.jpg 19991111_eb_016.jpg 19991111_eb_017.jpg
19991111_eb_019.jpg 19991111_eb_013.jpg 19991111_eb_012.jpg