Localité, cantonStaldenried, VS
Coord. station aval633.345/120.125 ; 804 m.s.M
Coord. station interm.634.145/119.920 ; 1000 m.s.M
Coord. station amont634.420/119.855 ; 1161 m.s.M
ClassificationNational
Visite24.06.2009 eb
Inventaire23.11.2010 pb

ExploitantMunizipalgemeinde Staldenried
ConstructeurVon Roll
Site internethttp://www.luftseilbahn-staldenried.ch

71.086P-012Staldenried - Gspon, Staldenried
Année de construction1951
Première mise en service1951
Transformations1989
Remplacement de l’installation prévu2017
cabine

Situation

Description de l’installation

Das Dorf Staldenried, das eigentlich aus mehreren verschiedenen Gebäudegruppen besteht, liegt auf einer Hangterrasse im vorderen Vispertal, direkt oberhalb der Verzweigung des Saaser- und Mattertales. Die drei grössten Siedlungseinheiten innerhalb der Gemeinde haben wichtige gesellschaftliche Funktionen übernommen: Das kirchliche Zentrum heisst «Zur Kirche», das weltliche «Zur Tanne» und das touristische «Gspon».
Im Jahr 1947 hat der Grosse Rat des Kantons Wallis die Erstellung einer Luftseilbahn auf der Strecke Stalden-Staldenried-Gspon beschlossen. Im Auftrag der Gemeinde Staldenried wurde 1949 mit dem Bau der Bahn begonnen. 1951 konnte die in zwei Sektionen unterteilte Bahn ihren Betrieb aufnehmen.
Die Zweisektionen-Pendelbahn wurde von der Firma Von Roll erstellt. Die untere Sektion hat ihren Ausgangspunkt gegenüber dem Bahnhof der Matterhorn-Gotthard-Bahn in Stalden. Nach dem Überqueren der Vispa führt die 1'167 m lange Strecke weitgehend über Grasland bevor sie die Zwischenstation «Zur Kirche» und dann die Mittelstation «Zur Tanne» in Staldenried erreicht. Von der Mittelstation führt die 1'598 m lange zweite Sektion durch Waldgebiet und über eine steile Felswand nach Gspon. Die einzelnen Sektionen weisen drei respektive fünf typische Von Roll Dreibein-Fachwerkstützen auf.
Die Stationen fügen sich bezüglich Materialisierung und Gestaltung optimal in die bestehende Hauslandschaft ein. Auf einem massiven Sockelgeschoss mit vorgeblendetem Natursteinmauerwerk erhebt sich je ein Oberbau in Blockbauweise. Die Schrägdächer sind mit Schieferplatten eingedeckt. Die als Stahl-Fachwerkkonstruktion ausgebildete Zwischenstation «Zur Kirche» ist direkt an die zweite Stütze angefügt.
Die Tragseile der beiden Bahnen werden in der jeweils unteren Station mittels Gewichten abgespannt. In der Mittelstation Staldenried sind die Antriebsgruppen für beide Sektionen untergebracht. Ein Grossteil der Antriebskomponenten geht auf die Umrüstung von 1964 zurück. Die Betriebs- und Sicherheitsbremsen wurden 1989 ersetzt; gleichzeitig erfolgte der Einbau von neuen Steuerungs- und Überwachungseinrichtungen.
In der Anfangszeit waren die beiden Bahnsektionen mit Kabinen für je vier Personen ausgestattet. Diese wurden 1963/64 durch neue leistungsfähigere Kabinen für je zwölf Personen ersetzt. An die zu diesem Zeitpunkt durch die Firma Von Roll gelieferten Gehänge mit den zwölfrolligen Laufwerken und den berg- und talseitig angebrachten Fangbremsen wurden 1986 neue Kabinen der Firma CWA, Olten befestigt.


Appréciation générale

Die 1951 errichtete zweispurige Pendelbahn ist noch heute das zentrale öffentliche Verkehrsmittel für das Gebiet Staldenried-Gspon. Die in zwei Sektionen unterteilte Bahn (Stalden – Staldenried; Staldenried – Gspon) gehört zu den ältesten erhaltenen Pendelbahnen dieser Grössenordnung in der Schweiz. Die von der renommierten Firma Von Roll hergestellte Anlage besticht durch die aus der Bauzeit erhaltenen Stationsbauten und Stützen sowie durch die erhaltenen Komponenten der ersten Umrüstung von 1963/64 wie Antrieb, Gehänge und Laufwerke mit Fangbremsen.


Appréciation

Idée de mise en valeur (vision)très hautöffentliche Erschliessung: Luftseilbahn als (ökonomisch) sinnvollstes Transportmittel
Conception de la ligne, planification, mise en placetrès hautüber besiedeltes Gebiet hinweg; von Siedlungszentrum zu Siedlungszentrum
Technique
Construction technique typique, exécution, solution et matériauxexceptionnelkonventionell, aber zeittypische Technik (insbesondere 1951 u. 1963/64); ideale u. kompakte Anordnung bei Station Staldenried: Anschluss à niveau, Antriebe u. Kommandostelle; Antriebsanordung kompakt: zusätzliche Einrichtungen durch Einbau eines Zwischenbodens sinnvoll untergebracht; schlanke, taillierte Dreibein-Fachwerkstützen; eng konfektionierte u. in der Achse der Zwischenstütze (Nr. 2) gut eingepasste Zwischenstation auf der Höhe Kirche; schmale Kabinen (windanfällig, aber in bestehende Öffnungen passend); knapper Bodenabstand (Reduktion Nutzlast)
Signification, principe, fournisseurexceptionnelzweispurige Zweisektionenpendelbahn; eine der ältesten Von Roll-Personenluftseilbahnen mit Fahrzeugen geringer Grösse (vgl. 71.022); exemplarisch für die frühen Von Roll-Personenluftseilbahnen
Ouvrages d’art: ouvrages de ligne, bâtiments
Travaux d’ingénieurs--
Architecturetrès hautdie Hochbauten fügen sich bezüglich Materialisierung u. Volumetrie optimal in die bestehende Hauslandschaft ein; kompakte Installationen; für die 1950er-Jahre typische Orientierung an der lokalen Formensprache (später Heimatstil)
Construction architecturale typique ou particulière, exécution, solution, matériauxtrès hautUntergeschoss/Sockel: Beton aussenseitig mit vorgeblendetem Natursteinmauerwerk (rustikal); Oberbau: Blockbau; Schrägdächer mit Schieferplatten eingedeckt; Seilbahnkomponenten: Stahlkonstruktion
Valeur typologiquetrès hautHochbauten als wesentliche, aus der Anfangszeit stammende u. minimal veränderte Anlagekomponenten; Aufteilung der Baukörper nach Funktionen (Seilbahntechnik, Schnittstelle Kunde-Seilbahn)
Authenticité du matériel, tradition idéale
Importance et qualité des composants d’originetrès hautausserordentlich wertvolle, sehr alte u. repräsentative Seilbahnkomponenten: Linienführung, Stationsbauten u. Stützen; auch die Komponenten der ersten Umrüstung (1963/64) bereits von erheblichem Wert: Antrieb, Gehänge u. Laufwerk mit Fangbremsen
Qualité des composants additifstrès hautNachrüstungen in zwei Phasen: 1963/64 grössere Fahrzeuge zwecks Leistungssteigerung u. 1989 Bremswerk sowie Steuerung u. Überwachungsanlagen; 1986 zweiter Kabinenersatz; die Nachrüstungen orientieren sich am Grundbestand
Fonctionnalitéexceptionnelnach wie vor als Haupterschliessungsmittel in Betrieb u. von zentraler Bedeutung
Histoire culturelle
Personnages, entreprises, institutionshautvon öffentlicher Hand betrieben: ab 1951 durch Gemeinde, seit 1977 durch Kanton verwaltet
Economie, tourisme, trafic, militairehautfür Familien geeignetes Winter- u. Sommerausflugsgebiet; grosses Naturerlebnis, da nicht hochtouristisch
Situation dans l’environnement
Respect du paysage, de l’environnement naturel et du contexte urbainhautprimär auf optimale Seilbahnlinie konditioniert; landschaftlicher Kontext vernachlässigt; da wohlproportionierte u. verhältnismässig bescheidene Abmessungen der Anlagekomponenten in Landschaft weniger augenfällig
Infrastructure
Infrastructure touristique/ exploitationhautzwei Skilifte; Wanderwege: Angebot ausgewogen zur Grösse des Orts
Réseau de communicationexceptionneldirekter Bahnanschluss; Strasse als Konkurrenz

Appendice 1: Données techniques

Parcours

Photos
But de l'éxploitationDesserte publique, Desserte touristique
Longueur (inclinée)1167 m
Dénivellation357 m
Portée maximale (inclinée)700 m
Garde au sol maximale95 m
Pente maximale; moyenne596 o/oo; 306 o/oo
Ecartement de la voie5100 mm
Nombre de stations3
Supports de ligne, nombrePhotos3
Support de ligne, type de construction; formeConstruction en treillis métalliques; Support de ligne, en forme T
Supports de ligne, nom du constructeur1951; Von Roll

Bâtiments

Nom de la station aval; Station aval type de constructionPhotos1951; Stalden; Construction en bois, Construction métallique
Nom de la station intermédiaire; Station intermédiaire type de constructionPhotos1951; Zur Kirche; Construction métallique, sans bâtiment
Nom de la station amont; Station amont type de constructionPhotos1951; Staldenried ; Construction en bois, Construction métallique

Câble

Câble porteur, typeCâble clos d'une seul pièce
Câble porteur, nombre/voie; diamètre1; 24 mm
Câble tracteur, nombre; diamètre1; 15 mm
Contre-câble, nombre; diamètre1; 11 mm
Câble de tension (câble porteur), nombre; diamètre1; 38 mm

Actionnement

Photos
Station d'entraînementà la station amont
Moteur, nom du constructeurPhotos1964; BBC Oerlikon
Entraînement, type; Puissance du moteurMoteur à courant continu Ward-Léonard; 51 kW
Réducteur, nom du constructeurPhotos1964; Hansen
Entraînement de secours (évacuation)PhotosEntraînement hydraulique actionné par moteur à combustion interne

Freins

Frein de servicePhotos1989; Freins à disque
Frein de sécuritéPhotos1989; Freins à disque
Freins embarquésPhotos1964; Freins embarqués par chariot indépendant amont et aval du chariot

Equipement mécanique

Dispositif de tension du câble porteurContre-poids (station aval)
Chaîne à rouleaux (câble porteur)non
Dispositif de tension du câble tracteurContre-poids (station aval)

Installations électriques

Systeme de commande, nom du constructeur1989; Frey AG Stans
Répétiteur de marche1989; numérique
Télésurveillance, nom du constructeur1989; Frey AG Stans
Mode d'exploitationCommande manuelle, Commandé par le locale de commande
Organes de communication, systèmeTéléphone, Radiophonique, Vidéo

Véhicules

Photos
Nombre de véhicules2
Personnes par véhicule10
Charges utiles; Véhicule, poids à vide800 kg; 1400 kg
Cabines, nom du constructeur1986; CWA Olten
Cabines, longuer; largeur; hauteur2600 mm; 1270 mm; 2410 mm
Portes à mouvement automatiquenon
Suspente, nom du constructeur; typePhotos1964; Von Roll; Acier profilé
Chariot, nom du constructeurPhotos1963; Von Roll
Fixation du câble tracteurPhotosCulot sec

Performance de transport

Vitesse de marche maximale; Durée du trajet5 m/s; 8 min.
Capacité de transport, personnes; transport annuelle60 pers./h; 78000 pers./an
Capacité de transport annuelle, marchandises32000 tonnes/an
Personnel de service nécessaire 1 pers.

Appendice 2: Références

Bundesinventare
-ISOS (national)Stalden, Dorf
Quellen
-Anonym: Programm des 50-Jahr Jubiläums der Luftseilbahn Stalden-Staldenried-Gspon, Stalden, Typoskrypt, 2001
e-docs
-http://www.bahn-bus-ch.de/bahnen/lssg/index.html  
-http://www.bergbahnen.org/images/datenbank/1504.jpg  

Appendice 3: Âge des composants

Âge des composants

Appendice 4: Relations

ConstructeurVon RollVon Roll Eisenwerke (Seilbahntechnik)
Installation similaire 71.022P-026Naraus - Fil da Cassons, Flims
Iinventaire installation supplémentaire 71.086P-012Staldenried - Gspon, Staldenried
Prochaine section

Appendice 5: Un choix d'images

CIMG4033.JPG CIMG4034.JPG CIMG4131.JPG
CIMG4040.JPG CIMG4039.JPG CIMG4121.JPG
CIMG4123.JPG CIMG4043.JPG CIMG4065.JPG
CIMG4127.JPG CIMG4038.JPG CIMG4042.JPG
CIMG4041.JPG CIMG4031.JPG CIMG4037.JPG
CIMG4061.JPG CIMG4057.JPG CIMG4052.JPG