libhtm_comboxsqltab 72.087 Geils - Hahnenmoos, Adelboden, Funivia a movimento continuo
Località, CantoneAdelboden, BE
Coord. staz. a valle605.700/145.070 ; 1715 m.s.M
Coord. staz. a monte604.340/144.640 ; 1955 m.s.M
ClassificazioneRegionale
Sopralluogo02.07.2009 eb
Inventario02.12.2010 pb

GestoreBergbahnen Adelboden AG
FabbricanteHabegger
sito Internethttp://www.adelboden-baag.ch

Anno di costruzione1974
Prima messa in esercizio1974
Trasformazioni2003
Impianto sostituito2013
cabina

Situazione

Descrizione dell'impianto

Der Hahnenmoospass war in alten Zeiten ein wichtiger direkter Übergang zwischen Adelboden im Entschligetal und Lenk im Simmental. Im Jahr 1905 wurde durch Gottfried Bircher von Frutigen die erste Passherberge erbaut. Jakob Reichen-Zeller von Adelboden kaufte 1919 das Gebäude und liess es 1928 vergrössern. Neben diesem Berghaus entstand 1966 das neue Berghotel, das 1980/81 erweitert wurde.
Bereits ab 1935/36 führte im Winter ein Schlittenaufzug, der den Namen von Fridtjof Nansens norwegischem Forschungsschiff «Fram» trug, in zwei Sektionen von Geils zum Hahnenmoospass. 1954/55 wurde dieser Schlittenaufzug durch eine Zweier-Sesselbahn ersetzt.
Anstelle der Sesselbahn errichtete die Firma Habegger 1974 eine auf der Giovanola-Technik basierende Einseilumlaufbahn mit kuppelbaren Kabinen. Die eine Sektion umfassende Bahn ist mit 81 Kabinen der Oltener Firma CWA ausgestattet, bei denen erstmalig vollautomatische Türöffnungen eingesetzt wurden. Die Gehänge sowie die als Verbindung mit dem Seil verwendeten Gewichtsklemmen stammen von Giovanola Habegger. Das Förderseil wird von 13 schlanken Fachwerk-T-Stützen getragen.
Die vom Büro Künzi + Knutti, Adelboden projektierten Stationen orientieren sich formal an der lokalen Architekturtradition. Die grossvolumigen Baukörper bestehen aus einem massiven Sockel mit einem Aufbau in Stahl und Holz, der teilweise verrandet ist. Die Stationsbauten zeigen eine Aufteilung in Kundenabfertigung, Werkstattbereich und Kabinen-Garagierung. Die Südfassade der Talstation wurde 2004 geöffnet, damit ein neuer Eingang ohne Treppe entstehen konnte.
Der Antrieb ist in der Talstation, während die Förderseilabspannung sich in der Bergstation befindet. Für die Beschleunigung und Verzögerung der Fahrzeuge in den Stationen wird das neuere System mit Luftreifen eingesetzt.
Die wesentlich aus der Erstellungszeit stammende Anlage erhielt 2004 einen neuen Motor der Firma ABB und die Frey AG baute eine neue Steuerung und Fernüberwachungsanlage ein.
Die seit 1931 von Adelboden bis ins Bergläger führende Strasse wurde 1936/37 bis nach Geils verlängert. Die primär für den Busverkehr bestimmte Strasse ist vom motorisierten Individualverkehr nur kostenpflichtig befahrbar. Von der Lenker Seite her führt seit 1960 ein Skilift (2006 ersetzt) vom Bühlberg auf den Hahnenmoospass. Die Luftseilbahn Lenk-Metsch und die Skilifte Metsch wurden 1972/73 errichtet.


Valutazione complessiva

Bei der Geils-Hahnenmoos Bahn handelt es sich um die erste vollautomatische Gondelbahn der Schweiz. Sie wurde 1974 als Ersatz für die den gesteigerten Anforderungen nicht mehr genügende Doppelsesselbahn erstellt. Die auf der Giovanola-Technik basierende Einseilumlaufbahn mit kuppelbaren Kabinen der Firma Habegger ist mehrheitlich überliefert. Sie steht am Anfang einer Reihe von Bahnen, welche die bekannte Herstellerfirma aus Thun nach diesem Prinzip erbaute. So etwa die Bahnen Stöckalp-Melchsee Frutt (1976; 72.090) und Grindelwald Grund-Männlichen (1978; 72.093/094).


Valutazione

Concetto
Idea di collegamento (visione)buonoErsatzbahn: von Ausgangspunkt Geils direkte Verbindung zum Hahnenmoospass
Tracciato: progettazione, attuazionebuonodirekt über Alp; relativ flache Linie
Tecnica dell’impianto di trasporto a fune
Costruzione tecnica particolare o tipica, esecuzione, soluzione, materialimolto buonokonventionelle Anlage; Giovanola-Technik (Klemmapparat, Gehänge u. Stützen); erstmalig vollautomatische Öffnung der Kabinentüren; Beschleunigung u. Verzögerung in den Stationen ursprünglich mit Schwerkraft bzw. Rampe, neu mittels System Luftreifen unter Beibehaltung der Rampe; schlanke Fachwerkstützen
Importanza dal punto di vista della tecnica degli impianti di trasporto a fune: principio, fabbricanteeccellenteerste vollautomatische u. mehrheitlich überlieferte, auf der Giovanola-Technik basierende Habegger-Einseilumlaufbahn mit kuppelbaren Vierer-Kabinen (vgl. 72.090 u. 72.093/094)
Edilizia e genio civile: costruzioni della linea, edifici
Opere d’ingegneria--
Architetturabuonoorientiert sich formal an der lokalen Architekturtradition (zeitlose Bergarchitektur); grossvolumige, jedoch gut gegliederte Baukörper; Teil einer kompakten u. insgesamt einheitlich ausgebildeten Baugruppe auf dem Hahnenmoospass
Costruzione architettonica particolare o tipica, esecuzione, soluzione, materialibuonoMischkonstruktion: Massivbauweise (Sockel), Stahl- u. Holzkonstruktion (Einwandung mit Holz, z. Teil verrandet), Steildach; Aufteilung: Werkstattbereich, Kabinen-Garagierung, Kundenabfertigung, Antriebssektor (Talstation), Abspannung (Bergstation)
Importanza a livello di tipologia ediliziamolto buonoHochbauten als wesentliche, aus der Erstellungsszeit stammende u. minimal veränderte Anlagekomponenten; Unterteilung der Baukörper nach Funktionen
Autenticità: eredità materiale e ideale
Entità e qualità dei componenti originarimolto buonoin einem eindrücklichen Masse überlieferte Anlage
Qualità delle trasformazionimolto buonominimale, auf bestehendes System abgestimmte Nachrüstungsphase 2003: Motor, Fernüberwachung u. Steuerung
Integrità funzionaleeccellentenach wie vor als Winter- u. Sommeranlage u. Zubringer zum Hahnenmoospass in Betrieb
Storia culturale
Persone, imprese, istituzioni --
Economia, turismo, trasporti, militaremolto buonoprimär touristische Nutzung, seit der Einrichtung der Kabinenbahn sowohl im Sommer als auch im Winter; zeitweilig (bis zweites Drittel 20. Jahrhundert) war die Anlage auch von militärischer Bedeutung: die Seilbahnkompanie führte übungshalber Materialtransporte über den Hahnenmoospass aus
Situazione territoriale
Rispetto del paesaggio, dell’ambiente naturale, del contesto urbanobuonozweckmässig
Infrastruttura
Infrastruttura turistica/d’eserciziomolto buonoBergrestaurant, verschiedene Aufzugsanlagen, unter anderen auch solche, die die Verbindung mit dem Nachbarkurort Lenk ermöglichen
Rete dei trasportibuonoStrasse nach Adelboden-Geils für motorisierten Individualverkehr; ab den 1930er-Jahren etappenweise Erschliessung des Hahnenmoospasses durch Strasse (heute Zugang nur für Anstösser); ÖV eher umständlich (Zug bis Frutigen, dann per Bus)

Allegato 1: Dati tecnici

Percorso

Immagini
Scopo dell'impiantoServizio turistico
Lunghezza inclinata1450 m
Dislivello240 m
Portata massima275 m
Distanza dal suolo massima30 m
Pendenza massima; media285 o/oo; 165 o/oo
Scartamento intervia; Lato salita4400 mm; a sinistra
Sostegni di linea, numeroImmagini13
Sostegno di linea, tipo di costruzione; formaCapriata in metallo; Sostegno di linea in forma di T
Sostegno di linea, nome del costruttore1974; Habegger/Giovanola
Sostegno di linea, rulliera, nome del costruttore1974; Habegger

Edifici

Nome della stazione a valle; Stazione a valle tipo di costruzioneImmagini1974; Geils; Costruzione massiccia (calcestruzzo/muratura), Costruzione in metallo
ArchitettoKünzi + Knutti AG (K+K), Adelboden
Nome della stazione a monte; Stazione a monte tipo di costruzioneImmagini1974; Hahnenmoos; Costruzione in legno, Costruzione massiccia (calcestruzzo/muratura), Costruzione in metallo
ArchitettoKünzi + Knutti AG (K+K), Adelboden

Funi

Fune portante-traente, numero; protante-traente, diametro1; 31 mm

Trazione

Immagini
Stazione motriceNella stazione a valle
Motore, nome del costruttoreImmagini2003; ABB
Argano, tipo; Potenza del motoreMotore trifase con convertitore frequenza; 266 kW
Cambio, nome del costruttoreImmagini1974; Kissling
Argano d'emergenza (evacuazione)ImmaginiMotore a combustione interna

Freni

Freno di servizioImmagini1974; Freni a tamburo
Freno di sicurezzaImmagini1974; Freni a disco

Attrezzature meccaniche

Dispositivo di tensione del fune portante-traenteContrappeso (stazione a monte)
Dispositivo di trazione nelle stazioniImmaginiTrasportatore a catena
accleratore/rallentatoreImmaginitramite gravità, tramite pneumatici

Apparecchiature elettriche

Comando, nome del costruttoreImmagini2003; Frey AG Stans
Impianto di telesorveglianza, nome del costruttore2003; Frey AG Stans

Veicoli

Immagini
Numero di veicoli81
Persone per veicolo4
Carichi utili; Veicolo, peso a vuoto320 kg; 150 kg
Cabine, nome del costruttore1974; CWA Olten
Cabine, lunghezza; larghezza; altezza1600 mm; 1400 mm; 1800 mm
Porte a serraggio automatico
Sospensione, nome del costruttoreImmagini1974; Habegger (System Giovanola)
Morse, nome del costruttore; tipo1974; Habegger (System Giovanola); Morsa a gravità

Performance di trasporto

Velocità di marcia massima; Durata del tragitto3.5 m/s; 7 min.
Capacità di trasporto, persone; trasporto annuale1170 pers./h; 417000 pers./an
Personale di servizio3 pers.

Allegato 2: Riferimenti

Archive
-SWA BS Verkehr B 636 und B 766 (Gondelbahn Geils – Hahnenmoos Ski- und Sessellift Hahnenmoos AG/Bergbahnen Adelboden AG)
Literatur
-Aellig, Jakob: 100 Jahre Kur- und Verkehrsverein Adelboden 1888-1988, Adelboden: Frutigland-Verlag, 1988
-Aellig, Gilgian: 100 Jahre Skiclub Adelboden 1903-2003, Adelboden 2003
-Gemeinde Adelboden (Hrsg.): Adelboden Gestern - Heute - Morgen, Adelboden 2010
e-docs
-http://www.jacomet.ch/themen/skilift/album/displayimage.php?album=131&pos=70  
-http://www.lift-world.info/de/lifts/1273/datas.htm  
-http://www.hahnenmoos.ch/d/geschichte.html  
-http://www.remontees-mecaniques.net/bdd/reportage-550.html  

Allegato 3: Anno di costruzione dei componenti

Grafico degli anni

Allegato 4: Relazioni

FabbricanteHabeggerHabegger Maschinenfabrik (Seilbahntechnik)
Impianto simile 72.093UK-04Grindelwald Grund - Holenstein, Grindelwald
Impianto simile 72.094UK-04Holenstein - Männlichen, Grindelwald

Allegato 5: Una selezione di immagini

CIMG4267.JPG CIMG4245.JPG CIMG4265.JPG
CIMG4274a.jpg CIMG4244.JPG CIMG4268.JPG
CIMG4243.JPG CIMG4246.JPG CIMG4248.JPG
CIMG4256.JPG CIMG4260.JPG CIMG4257.JPG
CIMG4263.JPG