libhtm_comboxsqltab 72.011 Les Diablerets - Isenau, Les Diablerets, Funivia a movimento continuo
Località, CantoneLes Diablerets, VD
Coord. staz. a valle578.575/133.225 ; 1191 m.s.M
Coord. staz. a monte580.350/134.700 ; 1766 m.s.M
ClassificazioneNazionale
Sopralluogo13.08.2009 eb
Inventario25.11.2010 pb

GestoreTc Les Diablerets-Isenau
FabbricanteGiovanola

Anno di costruzione1974
Prima messa in esercizio1974
Trasformazioni
sostegno

Situazione

Descrizione dell'impianto

Les Diablerets ist ein bekannter Winter- und Sommersportort, der in der Waadtländer Gemeinde Ormon-Dessus liegt. Der touristische Aufschwung von Les Diablerets begann 1856 mit dem Bau des Grand Hôtel des Diablerets (1956 brannte das Hotel ab, die Wiedereröffnung des neuen Hotels erfolgte erst 1962). Die bereits 1839 zwischen Aigle und Le Sépey eröffnete Strasse wurde in den 1850er-Jahren bis Les Diablerets verlängert. Die Strasse über den Col du Pillon verbindet seit 1882 Les Diablerets mit dem Berner Oberland (Gsteig) und über den Col de la Croix erreicht man das Tal der Gryonne (Villars). Die Eisenbahnlinie Aigle-Le Sépey-Les Diablerets (ASD) wurde 1914 eröffnet.
Bereits anfangs der 1940er-Jahre kamen viele Touristen, vorwiegend Engländer, zum Skifahren nach Les Diablerets. 1942 nahm hier der erste Skilift der französischen Schweiz seinen Betrieb auf. Schon bald entdeckte man die sonnige Terrasse auf Isenau als schönes Ski- und Wandergebiet. Aus diesem Grund wurde 1953 durch die Firma Giovanola eine Umlaufbahn mit Zweier-Kabinen von Les Diablerets nach Isenau gebaut. In der Folge entstanden auf der Isenau verschiedene Skilifte. Schon bald konnte die alte Zweier-Gondelbahn den Anforderungen nicht mehr genügen und musste durch eine neue Bahn mit grösseren Kabinen ersetzt werden. Die als Ersatz 1974 erbaute Einseilumlaufbahn mit kuppelbaren Vierer-Gondeln stammte wiederum aus dem Hause Giovanola.
Die 2'395 m lange Bahnlinie beginnt im Dorf Les Diablerets und führt über Weiden und bewaldetes Gebiet bis zur Alp La Marnèche am Rand eines nach Südwesten offenen Talkessels. Das Förderseil wird von 25 sich nach oben verjüngenden Stahlrohr T-Stützen getragen (fünf Stützen stammen noch von der Vorgängerbahn).
Die Tal- und die Bergstation orientieren sich in ihrer Formensprache an der lokalen Architektur. Die Baukörper erscheinen in einer Mischkonstruktion aus Mauerwerk und Holz unter schwach geneigtem Satteldach. Die weitgehend aus der Erstellungszeit stammenden Stationen sind unterteilt in Werkstattbereich, Kabinen-Garagierung und Kundenabfertigung. Die Bergstation enthält zusätzlich den Antriebssektor, während in der Talstation der Schacht mit dem Spanngewicht zu finden ist.
Die von der Firma Egli aus Monthey gebauten Vierer-Gondeln sind mit einem Gehänge und einer Schwerkraftklemme aus dem Hause Giovanola ausgestattet. Die Kabinentüren müssen noch von Hand geöffnet werden.
Die als Hauptzubringer ins Ski- und Wandergebiet nach wie vor in Betrieb stehende Bahn ist bis auf die 1997 ersetzte Fernüberwachungsanlage integral erhalten.


Valutazione complessiva

Die 1974 in Betrieb genommene Einseilumlaufbahn mit kuppelbaren Vierer-Kabinen ersetzte die ebenfalls von der Firma Giovanola erstellte Zweier-Gondelbahn von 1953.
Die nahezu vollständig überlieferte Bahn ist ein repräsentatives Zeugnis der Seilbahntechnologie der 1970er-Jahre: Daher kann der Bahn eine ausserordentlich hohe technikgeschichtliche Bedeutung beigemessen werden. Neben dem seilbahntechnischen Aspekt kann der Bahn auch ein wichtiger Stellenwert in der Tourismusgeschichte von Les Diablerets attestiert werden.


Valutazione

Concetto
Idea di collegamento (visione)buonoErsatz der ersten Erschliessungsbahn (Giovanola-Bahn mit Zweier-Kabinen); Skiliftgebiet; Alperschliessung
Tracciato: progettazione, attuazionebuonoBergstation am Rand des Kessels; Talstation eigenartiger Standort (aus Landverkaufsverhandlungen hervorgegangen); Topografie nicht spektakulär; von der alten Bahn abhängig; Bergstation auf Plateau mit Alp La Marnèche
Tecnica dell’impianto di trasporto a fune
Costruzione tecnica particolare o tipica, esecuzione, soluzione, materialieccellenteEinseilumlaufkabinenbahn; zweite Kabinengeneration, aber altertümlich: Türen von Hand zu öffnen/schliessen(!); Bremsrollen; Beschleunigung/Verzögerung per Schwerkraft (manuell); Giovanola-Klemmentechnik: kuppelbare Schwerkraftklemme; spezielle Stützenform (hohe, elegante Dreibeinstützen); fünf Stützen noch von der Vorgängerbahn 1953
Importanza dal punto di vista della tecnica degli impianti di trasporto a fune: principio, fabbricanteeccellenterepräsentative, nahezu integral erhaltene Einseilumlaufkabinenbahn aus dem Haus Giovanola mit kuppelbaren Vierer-Gondeln
Edilizia e genio civile: costruzioni della linea, edifici
Opere d’ingegneria--
Architetturabuonosachliche Zweckarchitektur; Orientierung an der Formensprache der lokalen Architektur; Akzentuierung der Ecken mit konischen Strebemauern
Costruzione architettonica particolare o tipica, esecuzione, soluzione, materialibuonoMischkonstruktion: Massivbauweise u. Holzkonstruktion, Steildach; Aufteilung: Werkstattbereich, Kabinen-Garagierung, Kundenabfertigung, Antriebssektor (Bergstation), Abspannung (Talstation)
Importanza a livello di tipologia ediliziamolto buonoHochbauten als wesentliche, aus der Erstellungsszeit stammende u. minimal veränderte Anlagekomponenten; Unterteilung der Baukörper nach Funktionen
Autenticità: eredità materiale e ideale
Entità e qualità dei componenti originarieccellentebis auf Fernüberwachung integral erhalten
Qualità delle trasformazionieccellenteminimal nachgerüstet (Fernüberwachung); Anbau einer Auffangvorrichtung der Antriebsscheibe (eigentlich bei allen Antriebsachsen mit Biegungs- u. Torsionsbeanspruchung der Antriebsachsen)
Integrità funzionaleeccellenteals Hauptzubringer in Skigebiet nach wie vor in Funktion
Storia culturale
Persone, imprese, istituzioni --
Economia, turismo, trasporti, militaremolto buonoTourismus als wichtiger Wirtschaftsfaktor; Sommer- u. Winterangebote
Situazione territoriale
Rispetto del paesaggio, dell’ambiente naturale, del contesto urbanobuonoLandschaft sekundärer Aspekt; Vorgabe Vorgängerbahn; in Landschaft wenig auffällig, da wohlproportioniert u. verhältnismässig bescheidene Abmessungen der Anlagekomponenten; Talstation Les Diablerets heute im Siedlungsgebiet; Verdichtung in Les Diablerets
Infrastruttura
Infrastruttura turistica/d’eserciziomolto buonoRestaurants; Aufzugsanlagen; Hotellerie
Rete dei trasportibuonoEisenbahnstrecke Aigle-Le Sepey-Les Diablerets ASD seit 1914 (heute: Transports Publics du Chablais SA TPC); Strassenzufahrt

Allegato 1: Dati tecnici

Percorso

Immagini
Scopo dell'impiantoServizio turistico
Lunghezza inclinata2395 m
Dislivello575 m
Portata massima196 m
Distanza dal suolo massima22 m
Pendenza massima; media460 o/oo; 250 o/oo
Scartamento intervia; Lato salita3600 mm; a sinistra
Sostegni di linea, numeroImmagini25
Sostegno di linea, tipo di costruzione; formaCostruzione tubolata; Sostegno di linea in forma di T
Sostegno di linea, nome del costruttore1974; Giovanola
Sostegno di linea, rulliera, nome del costruttore1974; Giovanola

Edifici

Nome della stazione a valle; Stazione a valle tipo di costruzioneImmagini1974; Les Diablerets; Costruzione in legno, Costruzione massiccia (calcestruzzo/muratura)
Nome della stazione a monte; Stazione a monte tipo di costruzioneImmagini1974; Isenau; Costruzione in legno, Costruzione massiccia (calcestruzzo/muratura), Costruzione in metallo

Funi

Fune portante-traente, numero; protante-traente, diametro1; 32 mm

Trazione

Immagini
Stazione motriceNella stazione a monte
Motore, nome del costruttoreImmagini1974; BBC
Argano, tipo; Potenza del motoreMotore trifase con convertitore frequenza; 176 kW
Cambio, nome del costruttoreImmagini1974; Maag
Argano d'emergenza (evacuazione)ImmaginiMotore a combustione interna

Freni

Freno di servizioImmagini1974; Freni a tamburo
Freno di sicurezzaImmagini1974; Freni a disco

Attrezzature meccaniche

Dispositivo di tensione del fune portante-traenteImmaginiContrappeso (stazione a valle)
Dispositivo di trazione nelle stazioniImmaginiTrasportatore a catena
accleratore/rallentatoreImmaginitramite gravità, tramite pneumatici

Apparecchiature elettriche

Comando, nome del costruttoreImmagini1974; BBC
Impianto di telesorveglianza, nome del costruttore1997; Alptronic

Veicoli

Immagini
Numero di veicoli70
Persone per veicolo4
Carichi utili; Veicolo, peso a vuoto320 kg; 235 kg
Cabine, nome del costruttoreImmagini1974; Egli Monthey
Cabine, lunghezza; larghezza; altezza1600 mm; 1050 mm; 1600 mm
Porte a serraggio automaticono
Sospensione, nome del costruttoreImmagini1974; Giovanola
Morse, nome del costruttore; tipoImmagini1974; Giovanola; Morsa a gravità

Performance di trasporto

Velocità di marcia massima; Durata del tragitto3.5 m/s; 13 min.
Capacità di trasporto, persone; trasporto annuale700 pers./h; 175000 pers./an
Personale di servizio2-3 pers.

Allegato 2: Riferimenti

Literatur
-Einige geschichtliche Hintergründe im Wandel der Zeit, Version vom 24.11.2010, URL: http://www.diablerets.ch/index.php?aid=511
-Geschichte der Installationen von Glacier 3000, Version vom 24.11.2010, URL: http://www.diablerets.ch/index.php?aid=512
-Sport in Les Diablerets, Version vom 24.11.2010, URL: http://www.diablerets.ch/index.php?aid=513
-Journal illustré - Historische Zeitung, Version vom 24.11.2010, URL: http://www.diablerets.ch/index.php?aid=563
-Journal illustré. Les Diablerets - Vers l'église, Numéros 1 - 7 (2006-2009), Version vom 24.11.2010, URL: http://www.diablerets-retro.ch/
e-docs
-http://www.bergbahnen.org/images/datenbank/243.jpg  
-http://www.cablecar.ch/html/les_diablerets_-_isenau.html  
-http://www.bergbahnen.org/forum/viewtopic.php?f=10&t=1088&start=0  
-http://www.diablerets.ch/index.php?cid=111  

Allegato 3: Anno di costruzione dei componenti

Grafico degli anni

Allegato 4: Relazioni

FabbricanteGiovanolaGiovanola Frères SA
Impianto simile 72.045UK-04Bourg-St-Bernard - Col de Menouve, Bourg-St-Pierre
Impianto simile 72.059UK-04Aminona - Petit Mont Bonvin, Crans-Montana

Allegato 5: Una selezione di immagini

CIMG5410.JPG CIMG5412.JPG CIMG5477.JPG
CIMG5460.JPG CIMG5464.JPG CIMG5439.JPG
CIMG5441.JPG CIMG5416.JPG CIMG5463.JPG
CIMG5415.JPG CIMG5453.JPG CIMG5450.JPG
CIMG5413.JPG CIMG5428.JPG CIMG5429.JPG
CIMG5449.JPG CIMG5452.JPG CIMG5442.JPG