libhtm_comboxsqltab 75.011 Croix des Ruinettes - Les Attelas, Verbier, Funivia a movimento continuo
Località, CantoneVerbier, VS
Coord. staz. a valle585.683/104.444 ; 2201 m.s.M
Coord. staz. a monte586.803/105.337 ; 2733 m.s.M
ClassificazioneRecenti
Sopralluogo11.04.2009 tb
Inventario24.11.2010 zk

GestoreTéléverbier
FabbricanteGaraventa
sito Internethttp://www.televerbier.ch

Anno di costruzione1994
Prima messa in esercizio1994
Trasformazioni
panoramica del tracciato

Situazione

Descrizione dell'impianto

Der hochtouristische Walliser Ort Verbier liegt auf einer nach Südwesten ausgerichteten Geländeterrasse oberhalb des Val de Bagnes auf dem Gebiet der Gemeinde Bagnes und ist sowohl über eine Fahrstrasse und seit 1975 auch über eine Einseilumlaufkabinenbahn erschlossen. Die heute im weitläufigen Areal- und Anlagenverbund "4 Vallées" integrierte Feriendestination entwickelte sich erst im Verlauf der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu einem Fremdenverkehrsort. Obwohl erste Skifahrer bereits in den 1910er-Jahren nach Verbier kamen, wurde in Verbier erst nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs eine erste mechanische Aufzugseinrichtung, ein Funischlitten, für die Skifahrer eingerichtet. Ein erster Skilift mit einer Länge von 250 m folgte 1947. Das Kernskigebiet von Verbier befindet sich an der Westflanke des Mont Gelé respektive des Attelas. 1950 wurde ein Sessellift erstellt, der Verbier mit dem Croix des Ruinettes verband. Vom Croix des Ruinettes aus folgten bald die Erschliessungen des Attelas (1957), des Mont Gelé und des Tortin (1961). Buchstäblich einen Höhepunkt in der Entwicklung vom Skigebiet Verbier bildete die Erschliessung des Mont Fort via Tortin-Gentianes (1983). Die ältesten Aufzugseinrichtungen von Verbier wurden grossmehrheitlich durch jüngere, leistungsfähigere Anlagen ersetzt.
Die Station Croix des Ruinettes ist heute ein ab Verbier von zwei Kabinenumlaufbahnen erschlossener Knotenpunkt. Die auf den Attelas führende Umlaufbahn mit zwei parallel geführten Förderseilen ist ein Ersatzneubau und wurde 1994 anstelle der von 1957 stammenden Von Roll'schen Pendelbahn mit 30er Kabinen installiert. Die als Funispace bezeichnete Doppelschlaufeneinseilbahn mit kontinuierlichem Umlaufbetrieb und grossräumigen Fahrzeugen steigt von 2'201 auf 2'733 m ü. M. hinauf. Die 1'561 m lange Strecke, die vom Croix des Ruinettes aus in nordöstlicher Richtung verläuft, im unteren Streckenabschnitt ein eher flaches Stück überwindet und im oberen Teil über die felsigen Steilwände der Westflanke den Gipfelpunkt des Attelas erreicht, wird mit nur vier kräftigen Fachwerkstützen bewältigt. Das die insgesamt 19 Fahrzeuge ziehende und als Doppelseilschlaufe angelegte Förderseil wird von zwei unabhängigen, in der Talstation platzierten, durch ein Differentialgetriebe miteinander verbundenen Motoren bewegt und östlich hinter der Bergstationseinrichtung mittels Gewicht abgespannt. Die Fahrzeuge mit 0.7 m kurzen Kastenprofilgehängen sind mit je vier automatischen Federklemmen an das parallel geführte, eine 3.2 m (!) breite Fahrspur bildende Förderseil gekuppelt. Die Fahrzeuge, die sich durch eine bemerkenswerte Windstabilität auszeichnen, werden in den Stationen von den Förderseilen gelöst und am Boden von einem Luftreifen-Stationsumlaufförderer langsam bewegt. Für Notfälle ist auf dem gleichen Trassee eine über den Fahrspuren in der Bahnachse angeordnete Bergungsbahn eingerichtet. Auf die Stützen der Hauptbahn installierte Fachwerkportale tragen die Rollenbatterien der Bergungsbahn.


Valutazione complessiva

Die 1994 errichtete Funispace von Verbier – mit einer Förderleistung von 3'000 Personen pro Stunde eine der leistungsstärksten Anlagen der Schweiz – ist die erste von bisher nur zwei in der Schweiz installierten Funitel-Bahnen (vgl. 75.010) und nach der Bahn von 1991 im französischen Val Thorens die zweite Funitel-Anlage der Welt. Sie ist eine Entwicklung des Goldauer Seilbahnherstellers Garaventa und geht auf die Konzeption der französischen Seilbahnfirma POMA respektive deren Chefingenieur Denis Creissels zurück. Sie gehört zu der Gattung der Doppeleinseilbahnen mit kontinuierlichem Umlaufbetrieb, bei der die Charakteristika einer Pendelbahn mit denjenigen einer Umlaufbahn kombiniert werden. Doppeleinseilbahnen zeichnen sich durch eine grosse Windstabilität, weite Spannfelder und eine hohe Förderkapazität aus und sind entweder als Double Mono-Cable (DMC, zwei getrennte Förderschleifen), als Double Loop Mono-Cable (DLM, doppelte Schleife) oder als Kombination des DMC bzw. DLM-Systems mit Doppelschleife und zwei Motoren (Funitel) ausgebildet.


Allegato 1: Dati tecnici

Percorso

Immagini
Scopo dell'impiantoServizio turistico
Lunghezza inclinata1561 m
Dislivello532 m
Portata massima660 m
Distanza dal suolo massima92 m
Pendenza massima; media717 o/oo; 366.9 o/oo
Scartamento intervia; Lato salita7800 mm; a destra
Sostegni di linea, numeroImmagini4
Sostegno di linea, tipo di costruzione; formaCapriata in metallo; Sostegno di linea in forma di T
Sostegno di linea, nome del costruttore1994; Garaventa
Sostegno di linea, rulliera, nome del costruttore1994; Garaventa

Edifici

Nome della stazione a valle; Stazione a valle tipo di costruzioneImmagini1994; Les Ruinettes; Costruzione in metallo
Nome della stazione a monte; Stazione a monte tipo di costruzioneImmagini1994; Les Attelas; Costruzione in metallo

Funi

Fune portante-traente, numero; protante-traente, diametro1 (in zwei Schlaufen); 50 mm

Trazione

Immagini
Stazione motriceNella stazione a valle
Motore, nome del costruttoreImmagini1994; BBC
Argano, tipo; Potenza del motoreMotore a corrente continua con tiristore; 490x2 kW
Cambio, nome del costruttoreImmagini1994; Kissling
Argano d'emergenza (evacuazione)ImmaginiArgano idraulico azionato da motore a combustione interna

Freni

Freno di servizio1994; Freni a disco
Freno di sicurezzaImmagini1994; Freni a disco

Attrezzature meccaniche

Dispositivo di tensione del fune portante-traenteContrappeso (stazione a monte)
Dispositivo di trazione nelle stazioniImmaginiTrasportatore a pneumatici
accleratore/rallentatoreImmaginiCinghia dentata

Apparecchiature elettriche

Comando, nome del costruttoreImmagini1994; Frey AG
Impianto di telesorveglianza, nome del costruttore1994; Frey AG
Sistema di telecomunicazioneTelefono
Sistema di telecomunicazioneAltoparlante lungo il tragitto

Veicoli

Immagini
Numero di veicoli19
Persone per veicolo30
Carichi utili; Veicolo, peso a vuoto2400 kg; 2600 kg
Cabine, nome del costruttoreImmagini1994-2002; CWA
Cabine, lunghezza; larghezza; altezza2796 mm; 2500 mm; 2450 mm
Porte a serraggio automatico
Sospensione, nome del costruttore; tipoImmagini1994; Garaventa; Costruzione in forma di cassone
Morse, nome del costruttore; tipoImmagini1994-2002; Garaventa; Morsa a molla

Performance di trasporto

Velocità di marcia massima; Durata del tragitto6 m/s; 4.3 min.
Capacità di trasporto, persone; trasporto annuale2000 pers./h; 1042583 pers./an
Personale di servizio2 pers.

Allegato 2: Riferimenti

Literatur
-Egli, E.: Neue Grossbahnen mit besonderen Eigenschaften, in: Motor im Schnee, 9/1994, p. 11-13
-Schmoll, H. Dieter: Weltseilbahngeschichte, Band II ab 1945 bis 2000, Salzburg: Ottmar F. Steidl Verlag Ges. m. b. H., 2000, p. 68-70
-Schibli, Patrick; Schärli, Max: Funitels, in: 50 Jahre Seilbahnen der Schweiz 1957 - 2007, hrsg. v. Vereinigung Technisches Kader VTK 2007, p. 107-109
-Wolfer, Steffen: Infos zu Funitel, Version vom 20.04.2009, URL: www.funitel.de
-Anonym: Historique des remontées, Version vom 20.08.2010, URL: http://www.televerbier.ch/historique_des_remontees.htm
-cablecar.ch: DMC und DLM, Version vom 20.08.2010, URL: http://www.cablecar.ch/html/dmc_und_dlm.html
-cablecar.ch: Funitel, Version vom 20.08.2010, URL: http://www.cablecar.ch/html/funitel.html
e-docs
-http://www.funitel.de/anlagenportraets/funispace-les-attelas  
-http://www.remontees-mecaniques.net/bdd/reportage-98.html  

Allegato 3: Anno di costruzione dei componenti

Grafico degli anni

Allegato 4: Relazioni

FabbricanteGaraventaGaraventa
Impianto simile 75.010UK-30Cab Violettes - Pte Plaine Morte, Crans-Montana

Allegato 5: Una selezione di immagini

518_1185.JPG 518_1637.JPG 518_0862a.jpg
518_1168.JPG 518_1497.JPG 518_1725a.jpg
518_1750.JPG 518_1430.JPG 518_1300.JPG
518_1190.JPG 518_1307.JPG 518_1344.JPG
518_1570a.jpg 518_1158a.jpg 518_1114.JPG
518_0897.JPG 518_1431.JPG 518_0849.JPG