libhtm_comboxsqltab 73.036 Prodalp - Prodkamm, Flumserberg, Umlaufsesselbahn kuppelbare Klemmen
Ort, KantonFlumserberg, SG
Koord. Talstation740.466/216.015 ; 1576 m.ü.M
Koord. Bergstation738.932/215.264 ; 1939 m.ü.M
EinstufungJüngere Anlagen
Besuch17.08.2009 eb
Inventar08.12.2010 zk

BetreiberinProdkammbahnen
HerstellerGaraventa
wwwhttp://www.flumserberg.ch

Baujahr2006
Erstinbetriebsetzung2006
Umbauten
Stütze Detail, Sessel

Situation

Beschreibung der Anlage

In der Region Sarganserland – Walensee erstreckt sich südlich über dem Walensee die Ferienregion Flumserberg. Der unter dem Label "Heidiland" vermarktete Flumserberg ist ein touristisch gut ausgebautes Gebiet und verfügt über ein attraktives Angebot für Sommer- und Winteraktivitäten. Der Flumserberg ist das grösste Skigebiet im Kanton St. Gallen. Die St. Galler Feriendestination mit den mit Bergbahnen erschlossenen Gipfeln Leist (2'222 m ü. M.), Maschgenkamm (2'020 m ü. M.) und Prodkamm (1'939 m ü. M.) ist zum einen per Auto über Flums, zum andern per S-Bahn oder Auto und Umlaufkabinenbahn über Unterterzen-Oberterzen-Tannenbodenalp (vgl. 72.036/72.037) erreichbar.
In der Geländekammer Prodalp-Prodkamm sind seit den frühen 1950er-Jahren Aufzugsanlagen installiert. Eine kombinierte Ski- und Sesselliftanlage von Sameli-Huber führte ab 1952 die Skifahrer vom Weiler Tannenheim auf die Prodalp. Die zweite auf den Prodkamm führende, ab 1955/56 betriebene Sektion stammte von der Firma Oehler & Co. Aarau und war ebenfalls als Kombi-Lift konzipiert. Die ständige Zunahme der Frequenzen bewog den Verwaltungsrat parallel zu den bestehenden Ski- und Sesselliften zwei Zweier-Sesselbahnen mit festen Klemmen der Maschinenfabrik Habegger AG, Thun zu bauen. Diese wurden auf die Wintersaison 1971/72 in Betrieb genommen. Die Oehler-Anlage, die seit 1972 nur noch als Skilift benutzt worden war, wurde 1986/87 durch einen kuppelbaren Vierer-Sessellift von BACO POMA ersetzt. Die Sesselbahnen von der Prodalp auf den Prodkamm blieben bis 2006 in Betrieb. 1992 wurde die Sektion Tannenheim-Prodalp mit einer 12er-Gondelbahn der Firmen BACO POMA und Bartholet Metallbau AG aufgerüstet, die den 40-jährigen Skilift sowie die über 20 Jahre alte Doppelsesselanlage ersetzte.
Eine Ersatzbahn für die beiden, auf den Prodkamm führenden Anlagen musste eine Hochleistungsbahn sein: Die Betreibergesellschaft entschied sich für eine Schweizer Novität, für eine Einseilumlaufbahn mit kuppelbaren, hälftig mit Abdeckhauben ausgestatteten Achter-Sesseln. Die Linie des neuen, von Doppelmayr/Garaventa konstruierten Sessellifts folgt im Wesentlichen den Fahrspuren der Vorgängerbahnen und hat insgesamt 17 Stalrohr-T-Stützen. Die Fahrbetriebsmittel, deren Zustieg im Winter durch einen Förderteppich erleichtert wird, sind mit betrieblich lösbaren Torsionsfederklemmen des Typs DT108 ausgestattet. Der Antrieb in der Bergstation ist als Brückenantrieb konstruiert; das Förderseil wird in der Talstation hydraulisch abgespannt. Neben der Talstation befindet sich ein Stichgleis-Bahnhof, wo die Sessel in vier Reihen garagiert werden. Losgelöst von den mit Standardabdeckungen umhüllten mechanischen Stationskomponenten sind die Garagierungshalle und das Kassenhaus im Tal als eigenständige Bauwerke und mit dem für jüngere Stationsbauwerke spezifischen, vom Flumser Büro Atelier drü entworfenen Einheitsdesign – holzverschalte Baukörper mit sehr schwach geneigten Satteldächern und schrägen Längswänden – ausgebildet (vgl. auch US-6k Seeben von 2009).


Gesamtwürdigung

Die zum Prodkamm führende, ganzjährig betriebene Einseilumlaufbahn mit Achter-Sesseln ist die erste Achter-Anlage die Doppelmayr/Garaventa ausführen konnte; sie ist weiter die erste und bisher einzige Anlage dieses Typs, die in der Schweiz installiert wurde. Mit einer Beförderungskapazität von 4000 Personen pro Stunde und einer maximalen Fahrgeschwindigkeit von 5 m/s zählt der Prodkamm-Lift zu den leistungsfähigsten Bergbahnen der Schweiz und hat für den Ausbau hochtouristischer Fremdenverkehrsdestinationen einen neuen Massstab gesetzt.


Anhang 1: Technische Daten

Strecke

Fotos
BetriebszweckTouristisch
Streckenlänge (schief)1757 m
Höhendifferenz363 m
Längstes Seilfeld (schief)130 m
Grösster Bodenabstand14 m
Neigung Maximal; Mittelwert556 o/oo; 220.5 o/oo
Spurweite (auf Stützen); Bergseilseite7300 mm; links
Anzahl StützenFotos17
Stützenbautechnik; StützenformStahlrohr; T-Stütze
Stützen Hersteller2006; Doppelmayr
Stützen-Rollenbatterie Hersteller2006; Doppelmayr

Hochbauten

Talstation Name; KonstruktionFotos2006; Prodalp; Stahlkonstruktion, Holzbau
ArchitektAtelier drü, Flums
Bergstation Name; KonstruktionFotos2006; Prodkamm; Holzbau
ArchitektAtelier drü, Flums

Seile

Förderseil Durchmesser56 mm

Antrieb

Fotos
Antrieb Ortin Bergstation
Motor HerstellerFotos2006; ABB
Antriebstyp; MotorleistungDrehstrommotor mit Frequenzumrichter; 814 kW
Getriebe HerstellerFotos2006; Doppelmayr Lohmann
Notantrieb für RäumungFotosHydraulisch mit Verbrennungsmotor

Bremsen

BetriebsbremseFotos2006; Scheibenbremsen
SicherheitsbremseFotos2006; Scheibenbremsen

Mechanische Einrichtungen

Förderseil SpannsystemFotosHydraulisch Talstation
StationsumlauffördererFotosLuftreifen
Beschleuniger/VerzögererFotosLuftreifen

Elektrotechnische Einrichtungen

Steuerung HerstellerFotos2006; Sisag
Fernüberwachungsanlage Hersteller2006; Sisag
PassagierinformationLautsprecher auf der Strecke

Fahrbetriebsmittel

Fotos
Anzahl104
Plätze / Fahrzeug8
Fahrbetriebsmittel Leergewicht689 kg
Sessel HerstellerFotos2006; Doppelmayr / Garaventa
SesseltypMetall mit Kunststoffschale + Haube
Einstiegsförderbandja
Gehänge HerstellerFotos2006; Doppelmayr / Garaventa
Klemmvorrichtung Hersteller; TypFotos2006; Doppelmayr / Garaventa; Torsionsfederklemme

Förderleistung

Fahrgeschwindigkeit max.; Fahrzeit5 m/s; 6.3 Min.
Personenleistung; Jahresbeförderung Total4000 Personen/h; 1594000 Pers./Jahr
Jahresbeförderung Güter15 Tonnen/Jahr
Notwendiges Betriebspersonal4 Pers.

Anhang 2: Apparat

Archive
-SWA BS Verkehr B 608 (Sessellift Prodalp – Prodkamm Luftseilbahn Unterterzen-Flumserberg AG)
Literatur
-Erste 8er-Sesselbahn der Schweiz, in: WIR Doppelmayr/Garaventa Gruppe, Januar 2007, p. 6-7
-TSD8B Prodalp- Prodkamm - Flumserberg, Reportage de la Remontée choisie, Version vom 02.08.2010, URL: http://www.remontees-mecaniques.net/bdd/reportage-869.html
-Skilifte/Sesselbahnen. Flums 1950er Jahre, Version vom 02.08.2010, URL: http://www.sarganserland-walensee.ch/lokalgeschichte/skilifte_sesselbahnen/skilifte_sesselbahnen.htm
e-docs
-http://www.lift-world.info/de/lifts/10741/datas.htm  
-http://www.remontees-mecaniques.net/bdd/reportage-869.html  

Anhang 3: Jahrzahlen der Komponenten

Jahre Graphik

Anhang 4: Relationen

HerstellerGaraventaGaraventa
Vordere Sektion72.040UK-12Tannenheim - Prodalp, Flumserberg

Anhang 5: Bildauswahl

CIMG5550.JPG CIMG5491.JPG CIMG5493.JPG
CIMG5502.JPG CIMG5519.JPG CIMG5523.JPG
CIMG5517.JPG CIMG5541.JPG CIMG5515.JPG
CIMG5526.JPG CIMG5540.JPG CIMG5555.JPG
CIMG5556.JPG CIMG5525.JPG CIMG5529.JPG
CIMG5499.JPG CIMG5505.JPG CIMG5537.JPG