libhtm_comboxsqltab 71.040 Orselina - Cardada, Locarno, Téléphérique à va-et-vient
Localité, cantonLocarno, TI
Coord. station aval704.503/114.733 ; 395 m.s.M
Coord. station interm.704.227/115.292 ; 1000 m.s.M
Coord. station amont703.703/116.351 ; 1341 m.s.M
ClassificationPuîné
Visite23.07.2009 tb
Inventaire23.11.2010 zk

ExploitantCardada Impianti Turistici
ConstructeurDoppelmayr
Site internethttp://www.cardada.ch

Année de construction2000
Première mise en service2000
Transformations
station aval

Situation

Description de l’installation

Die Grosskabinen-Pendelbahn ist eine Weiterführung der Standseilbahn Locarno-Madonna del Sasso (61.026) und erschliesst die Alp Cardada. Die heutige Bahn, die auf der Höhe von Brè eine Zwischenstation aufweist, ersetzt eine 1952 erstellte Von Roll-Pendelbahn (2 x 24 Personen). Sie wurde unter Beibehaltung der ursprünglichen Linienführung als kompletter Neubau (einschliesslich Streckenbauwerke und Hochbauten) konzipiert: Die bestehenden engen Verhältnisse bei der Talstation und beim unteren, durch eine schmale Schlucht führenden Streckenabschnitt konnten im Bereich der Talstation mit einem verschiebbaren Perron und im Bereich der Strecke mit einer Portalstütze bewältigt werden.
Für die neue Bahn wurde eine zum Zeitpunkt der Erstellung in Fachkreisen kontrovers diskutierte Seilbahntechnik – eine Grosskabinen-Pendelbahn mit Laufwerken ohne Fangbremse – eingesetzt: Der Verzicht auf die traditionelle Fangbremse bedingt unter anderem eine endlos gespleisste Zugseilschlaufe, an der die Fahrzeuge mittels zweier unabhängiger, federvorgespannter Klemmen angeklemmt sind und periodisch versetzt werden. Die Laufwerke der Fahrzeuge sind an die Zugseile geklemmt (Klemmen oder Chapeau de Gendarme) wie die Gondeln einer Umlaufbahn und müssen regelmässig auf dem Seil verschoben werden. Die Technik stammt aus dem Hause Von Roll (Entwicklung ab 1993) und wurde von Doppelmayr Schweiz, die die Von Roll Seilbahnen AG übernommen hatte, bei der Cardada-Bahn in der Schweiz erstmals eingesetzt.
Ebenso spektakulär wie der Aspekt der Seilbahntechnik ist derjenige der Architektur und des Designs: Für die Gestaltung der Hochbauten und der Kabinen wurde der weltweit tätige Tessiner Architekt Mario Botta engagiert (Mitarbeit: Paolo Pedrazzini und Paolo Bürgi, Umgebungsgestaltung). Der neuen Bahn fielen leider die hervorragenden und architekturhistorisch wertvollen Stationsbauwerke der Vorgängerbahn von 1952 des bekannten Tessiner Architekturbüros Brivio & Pedrazzini zum Opfer.


Appréciation générale

Als erste Pendelbahn mit Grosskabinen ohne Fangbremsen stellt die Anlage Orselina-Cardada seilbahntechnisch einen Meilenstein dar. Sie ist zudem ein interessantes Zeugnis der Entwicklung der Herstellerfirmen: Die Firma Von Roll Seilbahnen AG erforschte seit den 1990er Jahren Pendelbahnsysteme ohne Fangbremsen; nach der Übernahme der Von Roll durch das österreichischen Unternehmen Doppelmayr wurde dieses System zur Ausführungsreife weiterentwickelt und 1995 erstmals bei der österreichischen Pfänderbahn und schliesslich 2000 in der Schweiz eingesetzt. Die gestalterisch auffälligen und qualitätvollen Stationsbauten sowie das innovative Kabinendesign mit der grossflächigen Verglasung stammen von Mario Botta.


Appendice 1: Données techniques

Parcours

Photos
But de l'éxploitationDesserte touristique, Desserte publique
Longueur (inclinée)2051 m
Dénivellation946 m
Portée maximale (inclinée)680 m
Garde au sol maximale82 m
Pente maximale; moyenne723 o/oo; 521 o/oo
Ecartement de la voie2630 - 8002 mm
Nombre de stations3
Supports de ligne, nombrePhotos4
Support de ligne, type de construction; formeConstruction en treillis métalliques; Support de ligne, en forme T, Support de ligne portique
Supports de ligne, nom du constructeur2000; Doppelmayr

Bâtiments

Nom de la station aval; Station aval type de constructionPhotos1998; Orselina; Construction massive (maçonnerie, béton), Construction métallique
ArchitecteMario Botta
Nom de la station intermédiaire; Station intermédiaire type de constructionPhotos2000; Bré - San Bernardo; sans bâtiment
ArchitecteDoppelmayr
Nom de la station amont; Station amont type de constructionPhotos1998; Cardada; Construction massive (maçonnerie, béton)
ArchitecteMario Botta

Câble

Câble porteur, typeCâble clos d'une seul pièce
Câble porteur, nombre/voie; diamètre2; 40 mm
Câble tracteur, nombre; diamètre1; 30 mm
Contre-câble, nombre; diamètre1; 15 mm

Actionnement

Photos
Station d'entraînementà la station aval
Moteur, nom du constructeurPhotos1999; ABB
Entraînement, type; Puissance du moteurMoteur à courant continu avec thyristor; 354 kW
Réducteur, nom du constructeurPhotos1999; Flender
Entraînement de secours (évacuation)PhotosEntraînement hydraulique actionné par moteur à combustion interne

Freins

Frein de servicePhotos1999; Freins à disque
Frein de sécurité1999; Freins à disque
Freins embarquésPas de freins embarqués

Equipement mécanique

Dispositif de tension du câble porteurPhotosDouble ancrage
Dispositif de tension du câble tracteurContre-poids (station amont)
Rampe d'accès mobile, station avaloui
Porte d'accès à la cabineoui
Supports de ligne avec aires d'embarquement et de sortiePasserelle pliante

Installations électriques

Systeme de commande, nom du constructeurPhotos2000; Sisag AG
Répétiteur de marche2000; mécanique
Télésurveillance, nom du constructeur2000; Sisag AG
Mode d'exploitationTélécommandé par cabinier, Exploitation automatique sans personnel, Commandé par le locale de commande
Organes de communication, systèmePhotosTéléphone, Radiophonique, Vidéo

Véhicules

Photos
Nombre de véhicules2
Personnes par véhicule40
Charges utiles; Véhicule, poids à vide3200 kg; 3200 kg
Cabines, nom du constructeurPhotos2000; Gangloff
Cabines, longuer; largeur; hauteur4388 mm; 2500 mm; 2720 mm
Portes à mouvement automatiqueoui
Suspente, nom du constructeur; typePhotos2000; Gangloff; Construction en forme de caisson
Chariot, nom du constructeurPhotos2000; Doppelmayr
Fixation du câble tracteurPinces

Performance de transport

Vitesse de marche maximale; Durée du trajet10 m/s; 3.9 min.
Capacité de transport, personnes; transport annuelle400 pers./h; 116000 pers./an
Personnel de service nécessaire 1 pers.

Appendice 2: Références

Bundesinventare
-KGS 2009Objekt-Nr.: 11764 Sacro monte, Kat. A
Archive
-SWA BS Verkehr B 604 Luftseilbahn Orselina - Cardada (Cardada Impianti Turistici SA)
Literatur
-Moser, Sepp: Ohne Netz und Fangbremsen, in: Die Weltwoche, 13/2000 (30.3.2000), p. 59
-Hofmann, Gottfried: Mit oder ohne Fangbremse, in: 50 Jahre Seilbahnen der Schweiz 1957-2007, VTK 2007, p.73-75
e-docs
-http://www.bahn-bus-ch.de/bahnen/cit/foto-a.html  

Appendice 3: Âge des composants

Âge des composants

Appendice 4: Relations

ConstructeurDoppelmayrDoppelmayr
section antérieure61.026StBLocarno - Madonna del Sasso, Locarno
Prochaine section73.005US-2kCardada - Cimetta, Locarno

Appendice 5: Un choix d'images

519_3014.JPG 519_3093.JPG 519_3618.JPG
519_4082a.jpg 519_3682a.jpg 519_3703a.jpg
519_3715a.jpg 519_3724.JPG 519_3876a.jpg
519_3794.JPG 519_3607.JPG 519_3788a.jpg
519_3865a.jpg 519_3662.JPG 519_3707a.jpg
519_3817a.jpg 519_4126.JPG 519_4012a.jpg