libhtm_comboxsqltab UR-SIS-1 Tellsplatte - Unteraxen, Sisikon, Pendelbahn
Ort, KantonSisikon, UR
Koord. Talstation689.505/198.669 ; 510 m.ü.M
Koord. Bergstation689.873/198.281 ; 825 m.ü.M
EinstufungRegional
Besuch26.05.2009 eb
Inventar23.11.2010 zk

BetreiberinSeilbahngenossenschaft Tellsplatte-Untersaxen
HerstellerNiederberger NSD

Baujahr1960
Erstinbetriebsetzung1960
Umbauten-
Anlage stillgelegt2015
Talstation

Situation

Beschreibung der Anlage

Am rechten Ufer des Urnersees, zwischen Flüelen und Sisikon, befindet sich die Tellsplatte. An dem 1470 erstmals erwähnten Ort soll seit 1388 eine Kapelle stehen. Der heutige Memorialbau stammt von 1879 und wurde bis 1882 mit vier Tellfresken des Basler Historienmalers Ernst Stückelberg ausgeschmückt. Von dem direkt an der Axenstrasse, oberhalb der Tellsplatte stehenden Hotelbetrieb führt ein öffentlicher Weg zur Tellsplatte hinunter. Nördlich des Hotels Tellsplatte befindet sich die Talstation der 1960 erstellten und zu der Alp Unteraxen führenden Seilbahn. Die Anlage war ursprünglich eine Zweisektionenbahn, deren oberer Abschnitt in Oberaxen endete. Heute wird der in erster Linie touristisch ausgelegte Oberaxen von der Flüeler Seite her, mit der 1997/98 erstellten Seilbahn UR-FL-3 erschlossen.
Die zweispurige Unteraxen-Bahn der Nidwaldner Seilbahnfirma Niederberger startet bei 510 m ü. M. und steigt auf 825 m ü. M. hinauf. Die Strecke mit jeweils einem Trag- respektive einem Zugseil pro Spur ist geradlinig und verläuft zu zwei Dritteln in einer schmalen Schneise durch Waldgebiet. Das obere Streckendrittel weist eine geringere Steigung auf und quert offenes Weidland. In diesem Bereich wird die Bergbahnstrecke von Hochspannungsleitungen überspannt. Die Strecke der im Pendelbetrieb verkehrenden Seilbahn ist 655 m lang und wird mit zwei Stahl-Fachwerkstützen bewältigt. Die untere Stütze ist eine sich nach oben verjüngende Konstruktion, der obere, an der Geländekante stehende Mast mit grosser Seilablenkung ist als Doppelstütze ausgebildet. Die Antriebseinheit der Bahn, bei der die Kraftübertragung auf das Speichen-Antriebsrad über Keilriemen und Ritzel-Zahnrad erfolgt, ist in der Bergstation angelegt, wo sich auch der Raum mit der Handsteuerung befindet. Sowohl Trag- als auch Zugseil sind mittels Gewicht in der Talstation abgespannt. Als Fahrzeuge dienen zwei für vier Personen dimensionierte Kabinen aus genietetem Blech und mit Holzsitzbänken, deren Profilstahlgehänge an fangbremsenlosen Laufwerken à acht Rollen festgemacht sind.
Die traufständig zur Axenstrasse platzierte Talstation ist als unauffälliges Zweckgebäude ausgebildet und von der Strasse her nicht als Stationsgebäude zu erkennen. Erst vom Berg her lässt sich der von einem Satteldach überdeckte Mauerwerksbau aufgrund des Quergiebels als Seilbahnstation identifizieren. Als Satteldachgebäude ist auch die Bergstation gebührend in die lokale Hauslandschaft eingepasst; seine Funktion als Stationsgebäude ist jedoch aufgrund seiner Überhöhe und der hohen talseitigen Öffnung ablesbar.


Gesamtwürdigung

Die von 1960 stammende Seilbahn Tellsplatte-Unteraxen ist eine der rund 55 im Innerschweizer Bergkanton Uri registrierten und bewilligten Pendelbahnen, die mehrheitlich der Erschliessung von Berggütern und Alpen dienen. Die Anlage wurde vom renommierten Dallenwiler Seilbahnhersteller Niederberger, der in der von der Alpwirtschaft geprägten Innerschweiz mit zahlreichen und verschiedenartig ausgebildeten Aufzugsanlagen prominent vertreten ist, fabriziert und ist integral aus der Erstellungszeit überliefert. Die zweispurige Pendelbahn besticht aufgrund ihres aus seilbahntechnischer Sicht hohen Betriebsalters sowie der soliden und eindrücklichen mechanischen Komponenten: Sie stellt daher ein repräsentatives Beispiel für das hohe Niveau und die langlebige Qualität Schweizer Seilbahntechnik dar. Sie dient nach wie vor als Hauptzubringer und hat in dieser Funktion für die schwer zugänglichen Landwirtschaftsbetriebe auf dem Unteraxen eine existenzielle Bedeutung.


Bewertung

Konzeption
Erschliessungsidee (Vision)hochErschliessung der auf einem Hochplateau gelegenen Alp Unteraxen; ursprünglich in zwei Sektionen auf den Oberaxen für touristische Nutzung (Wandergebiet; heute ist der Oberaxen von Flüelen her erschlossen (UR-FL-3)
Linienführung: Planung, Umsetzunghochbetrieblich bestimmt; mehrheitlich durch Waldgebiet; zwei Stützen
Seilbahntechnik
besondere oder typische tech. Konstruktion, Ausführung, Lösung, Materialiensehr hochkonventionelle zweispurige Pendelbahn mit je einem Tragseil; Antrieb in Bergstation; Seilspanneinrichtungen von Trag- u. Zugseil mittels Gewicht in Talstation; Antrieb über Keilriemen u. Ritzel-Zahnrad; geschlossene Vierer-Kabinen; eine schlanke konische Stahlfachwerkstütze im Wald, eine markantere Stützenkonstruktion am Terrassenrand
seilbahntechnische Bedeutung: Prinzip, Herstellerherausragendvollumfänglich überlieferte, von 1960 stammende zweispurige Pendelbahn mit geschlossener Kleinkabine von der renommierten Nidwaldner Seilbahn-Firma Niederberger, die in der von der Alpwirtschaft geprägten Innerschweiz mit zahlreichen u. verschiedenartig ausgebildeten Aufzugsanlagen präsent ist
Baukunst: Streckenbauwerke, Hochbauten
Ingenieurbau--
ArchitekturdurchschnittlichTalstation unauffälliger Mehrzweckbau; Bergstation formal u. volumetrisch in Anlehnung an die lokale Bautradition ("Remise", Ökonomiegebäude)
besondere oder typische arch. Konstruktion, Ausführung, Lösung, MaterialiendurchschnittlichMehrzweckgebäude Talstation mit Wohnteil, Seilbahnstation u. Remisenbereich; zum First schräg ansetzender Giebel bei der Seilbahnausfahrt; eigenwillige u. pragmatische Lösung; Überdachung: Holzkonstruktion u. Ziegeleindeckung; Bergstation: Massivbau unter Satteldach
bautypologische BedeutungherausragendStationsgebäude aus der Bauzeit stammende Komponenten der Anlage
Authentizität: materielle, ideelle Überlieferung
Umfang und Qualität der ursprünglichen Komponentenherausragendintegral von 1960 überliefert!
Qualität der Nachrüstungen--
funktionale Unversehrtheitherausragendda Basiserschliessungsfunktion nach wie vor in Betrieb
Kulturgeschichte
Personen, Firmen, Institutionen--
Wirtschaft, Tourismus, Verkehr, Militärhochals einzige Betriebserschliessung für die Existenz der Landwirtschaftsbetriebe von zentraler Bedeutung
Räumliche Situation
Berücksichtigung der Landschaft, der natürlichen Umgebung, des urban. KontextshochStrecke durch Wald; landschaftsschonendes Transportmittel für Alp- u. Holzwirtschaft (Alternative Strassenerschliessung mit umfangreichen Auswirkungen auf die Landschaft); Landschaft bereits durch drei Hochspannungsfreileitungen stark strapaziert
Infrastruktur
touristische/betriebliche Infrastrukturbescheidenrecht grosser Parkplatz für Restaurant Tellsplatte u. Bewohner von Unteraxen; Wanderwege: heute jedoch nur noch marginal, da von der Flüelenseite her über Oberaxen abgedeckt
Verkehrsnetzehochmotorisierter Individualverkehr über Axenstrasse; Schiffsanlegestelle Tellsplatte

Anhang 1: Technische Daten

Strecke

Fotos
BetriebszweckTouristisch, Private / Betriebs Erschliessung
Streckenlänge (schief)655 m
Höhendifferenz315 m
Längstes Seilfeld (schief)420 m
Grösster Bodenabstand30 m
Neigung Maximal; Mittelwert800 o/oo; 550 o/oo
Spurweite (auf Stützen)4000 mm
Anzahl StützenFotos2
Stützenbautechnik; StützenformStahl Fachwerk; T-Stütze
Stützen Hersteller1960; Niederberger NSD

Hochbauten

Talstation Name; KonstruktionFotos1960; Tellsplatte; Holzbau, Massiv (Beton/Mauerwerk)
Bergstation Name; KonstruktionFotos1960; Unteraxen; Massiv (Beton/Mauerwerk)

Seile

TragseiltypVollverschlossen
Tragseil Anzahl pro Spur; Durchmesser1; 22 mm
Zugseil Anzahl; Durchmesser1; 13 mm
Gegenseil Anzahl; Durchmesser1; 13 mm
Tragseil Spannseil Anzahl; Durchmesser1; 26 mm

Antrieb

Fotos
Antrieb Ortin Bergstation
Antriebstyp; MotorleistungDrehstrom-Schleiffring-Läufermotor; 22 kW
Getriebe HerstellerFotos-
Notantrieb für RäumungHandantrieb, Durch Schwerkraft

Bremsen

Betriebsbremse1960; Trommelbremse
Sicherheitsbremse1960; Bandbremsen
FangbremsenKeine Fangbremse

Mechanische Einrichtungen

Tragseil-SpannsystemFotosGewicht Talstation
Zugseil-SpannsystemFotosGewicht Talstation

Elektrotechnische Einrichtungen

Steuerung HerstellerFotos1960; Frey AG
Kopierwerk1960; Mechanisch
Fernüberwachungsanlage Hersteller1960; Frey AG
FahrregimeHandsteuerung
Kommunikations SystemTelefon

Fahrbetriebsmittel

Fotos
Anzahl2
Plätze / Fahrzeug4
Nutzlast; Fahrbetriebsmittel Leergewicht600 kg; 250 kg
Gehänge Hersteller; GehängetypFotosNiederberger NSD; Profilstahl
Laufwerk HerstellerFotos1960; Niederberger NSD
ZugseilbefestigungFotosKeilendklemme

Förderleistung

Fahrgeschwindigkeit max.; Fahrzeit3.0 m/s; 3.8 Min.
Personenleistung60 Personen/h
Notwendiges Betriebspersonal1 Pers.

Anhang 2: Apparat

Bundesinventare
-BLNObjekt-Nr.: 1606 Vierwaldstättersee mit Kernwald, Bürgenstock, Rigi
Literatur
-Urner Seilbahnverband (Hg.): Urner Seilbahnführer. In der Höhe schweben, Altdorf 2006, p. 43
e-docs
-http://www.stahlseil.ch/gallery/main.php?g2_itemId=20327  
-http://ski.inmontanis.info/v/schweiz/Schweiz-Mitte/UrnerSee/P1180220.JPG.html  
-http://www.sommerschi.com/forum/viewtopic.php?t=749&highlight=  

Anhang 3: Jahrzahlen der Komponenten

Jahre Graphik

Anhang 4: Relationen

HerstellerNiederberger NSDNSD Lift AG
Anlage in der NäheUR-FL-3P-004Flüelen - Oberaxen, Flüelen

Anhang 5: Bildauswahl

CIMG3252.JPG CIMG3256.JPG CIMG3247.JPG
CIMG3237.JPG 19930504_IKSS_014.jpg