libhtm_comboxsqltab BE-GT-10 Handegg - Handeggfluh, Guttannen, Standseilbahn
Ort, KantonGuttannen, BE
Koord. Talstation666.480/162.755 ; 1410 m.ü.M
Koord. Bergstation665.720/162.630 ; 1680 m.ü.M
EinstufungRegional
Besuch
Inventar24.11.2010 pb

BetreiberinKraftwerke Oberhasli
HerstellerVon Roll
wwwhttp://www.grimselstrom.ch

Baujahr1948
Erstinbetriebsetzung1948
Umbauten1973
Anlage stillgelegt2013
Wagen

Situation

Beschreibung der Anlage

Unweit der Käserei auf der Alp Handegg an der Grimselpass-Strasse beginnt die Bahn zum Wasserschloss Ärlenbach (Handeggfluh). Die elektrisch betriebene Windenbahn mit einem Wagen ist im Rahmen der Bauarbeiten des Grimselwerkes der Kraftwerke Oberhasli (KWO) entstanden. In einer dritten Etappe wurde zwischen 1947 und 1950 das Kraftwerk Handegg II, eine Kavernenzentrale, mit dem Stausee Räterichsboden und dem Mattenalpsee, erbaut.
Die von der Firma Von Roll 1948 erstellte Windenbahn ist eine reine Werkbahn. Die direkte, gerade Linie verläuft parallel zum Ärlenbach. Das im unteren Teil durch eine Waldschneise führende Trassee besteht aus Schotter und Mauerwerk.
Die offene Talstation verfügt über eine Rampe zum besseren be- und entladen des Fahrzeugs. An die ebenfalls offene Bergstation schliesst das bunkerartige Einstell- und Antriebsgebäude an: Ein schlichter, teilweise in den Fels gefügter Flachdachbau in Beton.
Das offene Fahrzeug mit Ladefläche und demontierbaren Sitzbänken wird von einer Winde in der Bergstation bewegt. Das zweiachsige, aus der Bauzeit stammende Fahrgestell der Firma Von Roll besitzt keine Fangbremse. Der in Holz und Metall gefertigte Wagenaufbau wurde 1973 von der KWO selbst hergestellt.
In der Bergstation sind der Motor, das Getriebe und die Betriebsbremse original erhalten, einzig die Sicherheitsbremse wurde 1973 ersetzt. Gleichzeitig wurde die Steuerung und das Kopierwerk erneuert respektive ersetzt.
Die gegenüber der Gelmerbahn (61.061) liegende Werkbahn wird nach wie vor von der KWO genutzt.


Gesamtwürdigung

Die Windenbahn zwischen Handegg und Handeggfluh gehört zu den zahlreichen und vielfältigen Seilbahnen im Besitz der Kraftwerke Oberhasli (KWO). Die technikgeschichtlich interessante Werkbahn der Firma Von Roll bildet einen Bestandteil der ausgedehnten Kraftwerksanlage Grimsel. Die Linienführung, das Fahrgestell und der Antrieb sowie das Antriebsgebäude sind ursprünglich erhalten. Die gut unterhaltene Anlage in eindrücklicher Berglandschaft wird noch heute zum Transport von Personal und Material zwecks Kontrolle und Instandhaltung der bestehenden Wasserfassung Ärlenbach eingesetzt.


Bewertung

Konzeption
Erschliessungsidee (Vision)hochzur Wasserfassung Ärlenbach, im Rahmen der Ausführung von Kraftwerk Handegg II
Linienführung: Planung, Umsetzungsehr hochdirekte, gerade Linie; gegenüber der steilen Gelmerbahn (61.061), dem Ärlenbach entlang
Seilbahntechnik
besondere oder typische tech. Konstruktion, Ausführung, Lösung, Materialiendurchschnittlicheinfache, elektrisch betriebene Windenbahn (Schrägaufzug); offenes Fahrzeug mit Ladefläche u. demontierbaren Sitzbänken; Antrieb in Bergstation
seilbahntechnische Bedeutung: Prinzip, Herstellersehr hochreine Werkbahn; hoher Anteil an ursprünglicher Substanz (insbesondere Linienführung, Fahrgestell u. Antrieb); eindrücklicher Kraftwerks- u. Landschaftskontext; eine der zahlreichen u. vielfältigen, gut unterhaltenen Aufzugsanlagen der KWO
Baukunst: Streckenbauwerke, Hochbauten
Ingenieurbau--
ArchitekturbescheidenTalstation offen; Bergstation wie miltärische Bunkerarchitektur (Beton): an u. in Fels gefügt
besondere oder typische arch. Konstruktion, Ausführung, Lösung, MaterialienbescheidenBeton
bautypologische Bedeutungsehr hochHochbau als wesentliche, aus der Anfangszeit stammende Anlagekomponente
Authentizität: materielle, ideelle Überlieferung
Umfang und Qualität der ursprünglichen Komponentensehr hochdie Anlagekomponenten sind zum grössten Teil überliefert
Qualität der Nachrüstungensehr hocheine Nachrüstungsphase 1973: Sicherheitsbremse, neuer, vom Betreiber selbst erstellter Wagenaufbau; Steuerung u. Kopierwerk
funktionale Unversehrtheitherausragendfür den Dienst der KWO nach wie vor in Betrieb
Kulturgeschichte
Personen, Firmen, InstitutionenherausragendBKW (die ursprünglichen Vereingten Kander- u. Hagneck-Werke), KWO (1925 gegründet)
Wirtschaft, Tourismus, Verkehr, Militärherausragendim Umfeld eines historischen Passübergangs; KWO als wichtiger Akteur der schweizerischen Stromproduzenten; seit jüngstem Ausnützung des touristischen Potentials (Label: "Grimselwelt"); technikgeschichtlich höchst interessanter Gesamtkomplex, in dem die vielfältigen Aufzugsanlagen gepflegt u. kultiviert (vermarktet) werden
Räumliche Situation
Berücksichtigung der Landschaft, der natürlichen Umgebung, des urban. Kontextssehr hochschmale Waldschneise im unteren Streckenteil; Streckenbauwerke trocken verlegte Natursteinwerke; stark begrüntes Schotterbett
Infrastruktur
touristische/betriebliche InfrastrukturdurchschnittlichWerk- u. Umschlagplatz
Verkehrsnetzehochan der Grimselpass-Strasse (Postauto, Individualverkehr); Meiringen-Innertkirchenbahn MIB

Anhang 1: Technische Daten

Strecke

Fotos
BetriebszweckPrivate / Betriebs Erschliessung
Streckenlänge (schief)867 m
Höhendifferenz270 m
Neigung Maximal740 o/oo
Spurweite1000 mm
Standseilbahnprinzip1 Wagen mit Windenbetrieb
UnterbauSchotter, Mauerwerk

Hochbauten

Talstation Name; KonstruktionFotos1948; Handegg; Ohne Gebäude
Bergstation Name; KonstruktionFotos1948; (Handegg-Fluh); Massiv (Beton/Mauerwerk)

Seile

Windenseil Durchmesser21 mm

Antrieb

Antrieb Ortin Bergstation
Motor Hersteller1948; MFO
Antriebstyp; MotorleistungDrehstrom-Schleiffring-Läufermotor; 81 kW
Getriebe Hersteller1948; Von Roll
Notantrieb für RäumungDurch Schwerkraft

Bremsen

Betriebsbremse1948; Trommelbremse
Sicherheitsbremse1973; Scheibenbremsen
FangbremsenKeine

Mechanische Einrichtungen

Elektrotechnische Einrichtungen

Steuerung Hersteller1948/1973; Von Roll
Kopierwerk1973; Mechanisch
Fernüberwachungsanlage Herstellerkeine
SignalübertragungFunk
FahrregimeHandsteuerung, Gesteuert im Kommandoraum
Kommunikations SystemFunk

Fahrbetriebsmittel

Fotos
Anzahl1
Plätze / Fahrzeug20
Nutzlast; Fahrbetriebsmittel Leergewicht5000 kg; 4000 kg
Automatische Türennein
Wagenaufbau HerstellerFotos1973; KWO
Wagen Länge; Breite8200 mm; 1800 mm
Wagenaufbau TypMetall, Holz
Fahrgestell HerstellerFotos1948; Von Roll
Fahrgestell Anzahl Achsen2
ZugseilbefestigungVergusskopf

Förderleistung

Fahrgeschwindigkeit max.; Fahrzeit0.7 m/s; 20 Min.
Notwendiges Betriebspersonal2 Pers.

Anhang 2: Apparat

Bundesinventare
-BLNObjekt-Nr.: 1507 Berner Hochalpen und Aletsch-Bietschhorn-Gebiet (nördlicher Teil)
Archive
-IKSS Meiringen
e-docs
-http://alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=54&t=36067  

Anhang 3: Jahrzahlen der Komponenten

Jahre Graphik

Anhang 4: Relationen

HerstellerVon RollVon Roll Eisenwerke (Seilbahntechnik)
Ähnliche AnlageBE-GT-7P-020Grimselnollen - Kessiturm, Guttannen

Anhang 5: Bildauswahl

19760915_IKSS__0001.jpg 19760915_IKSS__0005.jpg 19860802_IKSS__0004.jpg
19760915_IKSS__0007.jpg 19860802_IKSS__0003.jpg 141_4193a.jpg
19760915_IKSS__0002.jpg 19760915_IKSS__0006.jpg 19760915_IKSS__0003.jpg
19860802_IKSS__0001.jpg 19860802_IKSS__0002.jpg 19760915_IKSS__0009.jpg